F i l z e n  e r l e b e n

Hygieneregeln aufgrund der aktuellen CORONA-LAGE


Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Filzwerkstatt!

Der Gesetzgeber verpflichtet mich, ein Hygienekonzept vorzuhalten und Ihre Kontaktdaten, zu dokumentieren wenn Sie an einem Filzkurs in meiner Werkstatt teilnehmen.

Aus der Verordnung ergibt sich zudem die Verpflichtung, die Daten auf Verlangen an das zuständige Gesundheitsamt zu übermitteln. 

Diese Daten benötigt das Gesundheitsamt, um bei Bekanntwerden einer Covid-19 Infektion im zeitlichen und örtlichen Zusammenhang mit Ihrem hier stattfindenden Besuch, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. So können Sie im Verdachtsfall rechtzeitig gewarnt werden, um sich testen und ggf. behandeln lassen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich digital mit der LUCA-App zu registrieren oder dies schriftlich auf vorbereiteten Erklärungen zu tun. Mit der Registrierung über die LUCA-App erklären Sie, dass Sie die Hygieneregelungen zur Kenntnis genommen haben und beachten.

Wir übermitteln Ihre Daten an keine anderen Stellen. Wir bewahren dieses sorgfältig auf und sorgen insbesondere dafür, dass keine unbefugten Personen Einsicht in die Daten erhalten. 

Bei Erreichen der gesetzlich vorgeschriebenen Löschfrist (vier Wochen) werden wir Ihre Daten datenschutzgerecht vernichten.

Bei einem Besuch eines Filzkurses müssen Sie Bestätigen, dass Sie keinen Kontakt zu Covid-19 Erkrankten hatten, innerhalb der letzten 14 Tage in keinem Risikogebiet waren und keinerlei Symptome vorliegen, die auf eine Erkrankung an Covid19 hindeuten könnten.

Hygieneregeln:

 ·        ABSTAND von 1,5 m zu anderen Personen halten

·        Mund-Nasenschutz innerhalb der Werkstatt zu tragen.

 

Hygienekonzept 

Alle Besucher werden über die Hygiene- und Abstandsregeln belehrt.

Alle Teilnehmer bestätigen schriftlich oder durch digitale Registrierung per LUCA-App, dass sie in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet waren, keinen Kontakt zu CORONA-Infizierten hatten und sich gesund fühlen. Andernfalls kann die Teilnahme am Kurs leider nicht stattfinden und bezahlte Kursgebühren werden erstattet.

Besucher der Werkstatt werden gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, solange sie sich im Raum bewegen bzw. der Abstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann.

Besondere Regeln für Filzkurse

Die maximale Teilnahmezahl an einem Kurs darf aufgrund des vorhandenen Platzangebotes 4 Teilnehmer nicht überschreiten, es sei denn die Teilnehmer kommen aus einer Familie oder einem Haushalt.

Im WC stehen Desinfektionsmittel und Einweghandtücher zur Verfügung, es erfolgt eine regelmäßige gründliche Reinigung

Die Kursleitung trägt eine Mund-Nasen-Bedeckung, sofern der Kurs nicht im Freien bzw. mit dem entsprechenden Abstand geleitet werden kann. Die Teilnehmer tragen eine Mund-Nase-Bedeckung, sofern Sie sich im Raum bewegen und der Abstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann.

Alle Räume werden ständig bzw. in der kälteren Jahreszeit spätestens nach 45 Minuten einmal gründlich gelüftet. 

Bezüglich erforderlicher Corona-Tests gelten grundsätzlich die Regelungen des 2 Absatz 16 der CORONA-LandesVO . Die hier bzw. der entsprechenden Anlage geregelten Testerfordernisse entfallen, wenn der Landkreis Nordwestmecklenburg nach der risikogewichteten Einstufung an fünf aufeinanderfolgenden Tagen der Stufe 0 oder der Stufe 1 zugeordnet ist. Dies sprechen wir individuell vor der Veranstaltung ab.